Beziehung retten leicht gemacht!

• Strei­ten Sie sich immer öfters?

• Reden Sie mei­stens anein­an­der vor­bei?

• Haben Sie schon lange nicht mehr gemein­sam gelacht?

Schauen Sie nicht län­ger hilf­los zu, wie Sie sich aus­ein­an­der­le­ben!

Mit dem Arbeits­buch „Bezie­hungs­frust Ade!“ kön­nen Sie Ihre Bezie­hung ret­ten!

Wer­den Sie aktiv und set­zen Sie sich für Ihre Liebe ein, bevor es zu spät ist!

Mit „Beziehungsfrust Ade!“ können Sie Ihre Beziehung retten, wenn Sie

aus dem Teu­fels­kreis gegen­sei­ti­ger Vor­würfe aus­stei­gen wol­len.

keine Zeit oder Lust auf eine Bezie­hungs­be­ra­tung außer Haus haben.

bereit sind, gemein­sam Kom­pro­misse und Lösun­gen zum Wohle bei­der zu fin­den.

einen gün­sti­gen und gleich­zei­tig effek­ti­ven Weg suchen, wie Sie Ihre Bezie­hung ret­ten kön­nen.

trotz Mei­nungs­ver­schie­den­hei­ten nicht stän­dig strei­ten möch­ten.

Ihr Sexu­al­le­ben wie­der in Schwung brin­gen wol­len.

ler­nen möch­ten, posi­tiv und auf­merk­sam mit­ein­an­der zu kom­mu­ni­zie­ren.

bereit sind, sich dau­er­haft um eine glück­li­che Bezie­hung zu bemü­hen.

zu ver­gan­ge­nen Feh­lern ste­hen und aus die­sen für die Zukunft ler­nen möch­ten.

den ernst­haf­ten Wunsch haben, Ihrer Liebe eine Chance zu geben.

Keine Lust auf Lesen? Dann hören Sie sich das Vor­wort ein­fach an:

Beziehung retten leicht gemacht

Märchen fan­gen mit „Es war ein­mal“ an und enden mit den Wor­ten: „Und wenn Sie nicht gestor­ben sind, dann leben sie noch heute.“ Bevor es zum Happy-End kommt, müs­sen Mann und Frau natür­lich gefähr­li­che Aben­teuer bestehen und für ihre Liebe kämp­fen. Die­ser Auf­bau erweckt den Anschein, dass die Liebe ganz von alleine bleibt, wenn die Anfangs­hür­den erst­mal über­wun­den sind. Es ist nie davon die Rede, dass der Mär­chen­prinz und die Traum­prin­zes­sin irgend­wann ihre Bezie­hung ret­ten müs­sen. Aber im wah­ren Leben kann der Bezie­hungs­all­tag zur ech­ten Her­aus­for­de­rung wer­den. Die Paar­the­ra­peu­tin und Autorin Karin Tschirk hilft Ihnen, daran nicht zu schei­tern.
Da wir nicht im Mär­chen leben, haben wir wohl alle schon die Erfah­rung gemacht, dass eine Bezie­hung aus Hochs und Tiefs besteht. Es kann nicht nur gute Zei­ten geben und das muss auch gar nicht sein. Wenn aller­dings die schlech­ten Zei­ten über­hand neh­men, über­legt man sich irgend­wann schon, ob das alles über­haupt noch einen Sinn macht. Wenn Sie selbst gerade in einer schwie­ri­gen Phase stecken, gehen Ihnen bestimmt zwi­schen­durch Fra­gen wie diese durch den Kopf: „Kann ich meine Bezie­hung ret­ten?“ oder „Wie rette ich meine Bezie­hung?“ Mit dem Arbeits­buch „Bezie­hungs­frust Ade!“ kön­nen auch Sie glück­lich gemein­sam alt wer­den, fast so wie im Mär­chen.

108 Sei­ten * DIN A4 * Spi­ral­bin­dung

Ihre persönliche Anleitung zum Beziehung retten

Als Erwach­sene wis­sen wir, zumin­dest rein theo­re­tisch, dass das Leben nicht immer mär­chen­haft ver­läuft. Den­noch hof­fen wir ins­ge­heim, in unse­ren Partner/​ unse­rer Part­ne­rin den per­fek­ten Men­schen gefun­den zu haben. Weil diese unrea­li­sti­sche Vor­stel­lung nicht erfüllt wer­den kann, sind Ent­täu­schun­gen und Ver­let­zun­gen vor­pro­gram­miert. Mit Hilfe von „Bezie­hungs­frust Ade!“ ler­nen Sie, unrea­li­sti­sche Erwar­tun­gen in rea­li­sti­sche Wün­sche und berech­tigte Anlie­gen umzu­wan­deln. Die­ses ein­zig­ar­tige Arbeits­buch kann aber noch viel mehr. Sie erfah­ren, wie Sie Schritt für Schritt Ihre Bezie­hung ret­ten und eine trag­fä­hige Basis für die Zukunft schaf­fen.

 

Dieses Buch besteht nicht aus star­ren Anwei­sun­gen und unbeug­sa­men Vor­schrif­ten, die Sie gedan­ken­los aus­füh­ren sol­len. Jedes Paar, das seine Bezie­hung ret­ten möchte, ist ein Indi­vi­duum. Des­halb bie­ten Ihnen die Arbeits­auf­träge in „Bezie­hungs­frust Ade!“ einen soli­den Rah­men, in dem Sie gemein­sam Ihre eige­nen Schwer­punkte fest­le­gen kön­nen. Die zahl­rei­chen Arbeits­blät­ter geben Ihnen Raum, um Ihre per­sön­li­chen Bedürf­nisse und Vor­stel­lun­gen bezüg­lich Ihrer Bezie­hung zum Aus­druck zu brin­gen. Das ist der ent­schei­dende Unter­schied zwi­schen die­sem Arbeits­buch und ande­ren Sach­bü­chern zum Thema „Bezie­hung ret­ten“.