DIY Paarberatung

• Sie leben über­wie­gend neben­ein­an­der her?

• Sie haben Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­bleme?

• Sie strei­ten immer öfters?

Dann ist es höch­ste Zeit für eine Paar­be­ra­tung oder „Bezie­hungs­frust Ade!“

Bezie­hungs­frust Ade!“ ist die Alter­na­tive zur Paar­be­ra­tung!

Hören Sie noch heute damit auf, sich gegen­sei­tig das Leben schwer zu machen. Leben Sie die Bezie­hung, die Sie immer woll­ten!

Beziehungsfrust Ade!“ kann die Paarberatung ersetzen, wenn Sie

trotz aller Unstim­mig­kei­ten ein Paar blei­ben wol­len.

nach dau­er­haf­ten Lösun­gen für Ihre Paar­pro­bleme suchen.

sich schon län­ger die Frage stel­len, ob Sie eine Paar­be­ra­tung wei­ter­brin­gen könnte.

erkannt haben, dass eine Bezie­hung fort­wäh­rend gehegt und gepflegt wer­den muss.

den­ken, dass Gesprä­che mit Ihrem Freun­des­kreis kein Ersatz für eine Paar­be­ra­tung sind.

auch sexu­ell wie­der zuein­an­der­fin­den möch­ten.

Hem­mun­gen haben, Ihre Pro­bleme in einer Paar­be­ra­tung offen­zu­le­gen.

Ihre Träume von einer glück­li­chen gemein­sa­men Zukunft in die Tat umset­zen wol­len.

Ihnen eine Paar­be­ra­tung zu auf­wen­dig oder zu teuer ist.

ler­nen wol­len, kon­struk­tive Gesprä­che und Dis­kus­sio­nen zu füh­ren.

Hören Sie rein, wie „Bezie­hungs­frust Ade!“ funk­tio­niert:

Paarberatung in Eigenregie

Waren Sie vor gar nicht allzu lan­ger Zeit noch glück­lich ver­liebt und jetzt wis­sen Sie nicht, wie es wei­ter gehen soll? In so eine Situa­tion gera­ten Paare schnel­ler als gedacht. Moderne Bezie­hun­gen sind alles andere als ein­fach. Eine Paar­be­ra­tung kann bei der Bewäl­ti­gung von All­tags­pro­ble­men wie Haus­ar­beit, Frei­zeit­ge­stal­tung oder Kin­der­er­zie­hung hel­fen. Aber auch bei schwer­wie­gen­de­ren Ange­le­gen­hei­ten wie Untreue oder finan­zi­el­len Pro­ble­men ist Exper­ten­rat sehr hilf­reich. Mit dem Bezie­hungs­ratge­ber der Paar­the­ra­peu­tin und Autorin Karin Tschirk bekom­men Sie die­sen frei Haus gelie­fert.
Paar­be­ra­te­rIn­nen sind Fach­leute für Bezie­hungs­fra­gen. Wenn Sie fest­stel­len, dass Sie mit Ihren Paar­pro­ble­men alleine nicht wei­ter kom­men, müs­sen Sie das auch nicht krampf­haft ver­su­chen. Es ist völ­lig legi­tim, sich auch in Lie­bes­din­gen von Men­schen unter­stüt­zen zu las­sen, die sich inten­siv mit die­sem Thema aus­ein­an­der­ge­setzt haben. Mit dem Arbeits­buch „Bezie­hungs­frust Ade!“ kön­nen Sie die Paar­be­ra­tung bequem zu Hause in Eigen­re­gie durch­füh­ren. Schritt für Schritt wer­den Sie zu Bezie­hungs­ret­ter – Exper­ten, wovon Ihr Lie­bes­le­ben dau­er­haft pro­fi­tie­ren kann.

108 Sei­ten * DIN A4 * Spi­ral­bin­dung

So werden Sie Fachpaar für Paarberatung

Hat man als Paar Dif­fe­ren­zen hat, kann das eine sehr beäng­sti­gende Situa­tion sein. Oft gehen damit Zukunfts­sor­gen und die Angst vor dem Allein­sein ein­her. Das sind lei­der schlechte Bera­ter, wenn man wie­der zusam­men­fin­den möchte. Trotz aller Pro­bleme gilt es, einen eini­ger­ma­ßen kla­ren Kopf zu bewah­ren und gemein­sam bedacht zu han­deln, um nicht alles noch schlim­mer zu machen. In ange­spann­ten Situa­tio­nen ist das natür­lich alles andere als ein­fach. Aber mit „Bezie­hungs­frust Ade!“ haben Sie einen kom­pe­ten­ten Beglei­ter an der Seite, der so indi­vi­du­ell auf Ihre per­sön­li­che Geschichte ein­geht, wie es bei einer Paar­be­ra­tung der Fall ist.

 

Dieses Buch ver­mit­telt Ihnen das not­wen­dige Ver­trauen, um sich auf die Paar­be­ra­tung zuhause ein­las­sen zu kön­nen. Es lei­tet Sie an, Ihre ganz per­sön­li­chen Lie­bes­kil­ler zu iden­ti­fi­zie­ren und zu ent­schär­fen. Sie fin­den darin keine all­ge­mein gül­ti­gen Regeln, son­dern erkun­den gemein­sam, was Sie brau­chen, um wie­der zusam­men­zu­fin­den. Sie selbst bestim­men, was in Ihrer Part­ner­schaft gut ist und was unbe­dingt geän­dert wer­den muss. Dabei wird nichts dem Zufall über­las­sen, die ein­zel­nen Kapi­tel bauen syste­ma­tisch auf­ein­an­der auf. Logi­sche und sinn­volle Schritte machen Ihre Bezie­hung zu etwas, das Sie nicht mehr mis­sen möch­ten.