Vorwort

Erfah­ren Sie mehr über das Kon­zept und den Auf­bau von „Bezie­hungs­frust Ade!“.  Lesen Sie hier das Vor­wort und die Gebrauchs­an­wei­sung für die­sen ein­zig­ar­ti­gen Beziehungsratgeber.

Alter­na­tiv kön­nen Sie sich das Vor­wort hier als Audio­file anhören…

 

 Einfach mal reinhören…

Seite 4

Las­sen Sie sich für die ein­zel­nen Auf­ga­ben die Zeit, die Sie brau­chen. Es ist wich­tig, dass Sie ganz bei der Sache sind. Ich emp­fehle Ihnen, sich pro Woche höch­stens zwei Schritte vor­zu­neh­men. Den Eif­ri­gen unter Ihnen wird das zunächst etwas lang­sam erschei­nen. Ver­ständ­li­cher­weise wol­len Sie so bald wie mög­lich wie­der zuein­an­der fin­den. Doch Ihre Bezie­hung hat sich sicher nicht von heute auf mor­gen ver­schlech­tert und somit kann auch nicht über Nacht alles wie­der in Ord­nung kom­men. Pla­nen Sie ein vier­tel bis hal­bes Jahr für die­ses Buch ein. Die ersten posi­ti­ven Ver­än­de­run­gen machen sich jedoch schon sehr schnell bemerk­bar. Das liegt daran, dass Sie an der gegen­sei­ti­gen Bereit­schaft, sich auf „Bezie­hungs­frust Ade!“ ein­zu­las­sen, erken­nen kön­nen, wie wich­tig Sie sich sind. Allein diese Erkennt­nis trägt viel dazu bei, dass Ihr Umgang mit­ein­an­der sofort wie­der lie­be­vol­ler und freund­li­cher wird.

Sie ahnen es sicher schon, um glück­lich mit­ein­an­der alt zu wer­den genügt es nicht, die Anwei­sun­gen zu lesen und ein- oder zwei­mal umzu­set­zen. Viel­mehr müs­sen die ver­än­der­ten oder neuen Ver­hal­tens­wei­sen zur Gewohn­heit wer­den und dau­er­haft in den All­tag ein­flie­ßen. Das gelingt nur, wenn Sie jedem Schritt genü­gend Zeit und Tat­kraft ein­räu­men und bereit sind, sich lang­fri­stig um Ihr Lie­bes­le­ben zu bemü­hen. Es ist nicht aus­rei­chend, nur solange auf Ihr Gegen­über ein­zu­ge­hen, wie Sie mit „Bezie­hungs­frust Ade!“ beschäf­tigt sind. Das bedeu­tet zwar kon­ti­nu­ier­li­chen Ein­satz, aber das Loh­nende an einer funk­tio­nie­ren­den Part­ner­schaft ist, dass Sie alles, was Sie inve­stie­ren, auch zurück­be­kom­men. Einige Arbeits­auf­träge wer­den Ihnen wie Klei­nig­kei­ten erschei­nen, die kaum erwäh­nens­wert sind. Lei­der gibt es kei­nen gro­ßen Geheim­tipp, der alle Pro­bleme mit einem Schlag besei­ti­gen kann. Viel­mehr sind es die vie­len klei­nen Gesten, Auf­merk­sam­kei­ten und Worte, die in ihrer Summe über die Qua­li­tät Ihres Mit­ein­an­ders ent­schei­den. Des­halb soll­ten Sie alle Anwei­sun­gen ernst neh­men, auch die, wel­che Ihnen wie Spie­le­reien vor­kom­men. Selbst­ver­ständ­lich haben Sie immer die Frei­heit, Anwei­sun­gen abzu­wan­deln, wenn Sie beide das für sinn­voll hal­ten. Wich­tig ist, dass Sie nur gut durch­dachte Ände­run­gen vornehmen.

Man­che Schritte ent­hal­ten am Ende eine Emp­feh­lung zum Wei­ter­le­sen. Das sind Bücher, die bestimmte The­men inten­si­ver behan­deln, als es in die­sem Rah­men hier mög­lich ist. Wenn ein Kapi­tel für Sie beson­ders inter­es­sant ist, kann es sinn­voll sein, die­ses durch wei­ter­füh­rende Lite­ra­tur zu ver­tie­fen. Aller­dings soll­ten Sie das erst machen, wenn Sie mit die­sem Arbeits­buch fer­tig sind, da es Ihre volle Auf­merk­sam­keit benö­tigt. Ich habe bei der Aus­wahl der Tipps dar­auf geach­tet, Ihnen Werke zu nen­nen, die inhalt­lich bedeut­sam sind und sich gleich­zei­tig flüs­sig und schön lesen lassen.

5. Beziehungssonnen

Am Anfang von „Bezie­hungs­frust Ade!“ und nach jeweils fünf Kapi­teln begeg­nen Ihnen „Bezie­hungs­son­nen“. Diese Son­nen haben acht Strah­len, die für ver­schie­dene Berei­che einer Part­ner­schaft ste­hen. Die Strah­len sind dafür da, Ihre Zufrie­den­heit dies­be­züg­lich zum Aus­druck zu brin­gen. Dafür wer­den sie dem­entspre­chend aus­ge­malt. Wenn Sie bei­spiels­weise den „All­tags­strahl“ nur zum Drit­tel aus­ma­len, zei­gen Sie damit ohne Worte, dass Sie in die­sem Bereich Defi­zite sehen. Wenn Sie dage­gen den Strahl für Ach­tung fast ganz far­big machen, erfährt Ihr Part­ner, dass Sie mit der gegen­sei­ti­gen Wert­schät­zung zufrie­den sind. Da diese Son­nen im Laufe des Buches regel­mä­ßig auf­tau­chen, kön­nen Sie zuse­hen, wie sie immer far­ben­fro­her werden.

Seite 4

Dieses Buch verändert Ihr (Liebes-) Leben

Bestel­len Sie hier Ihr per­so­na­li­sier­tes Exemplar!